PROJEKTLANDKARTE

Nachhaltige Hochschule

LEHRENDE
Prof. Dr. Hanne Seitz
PROJEKTART
InterFlex
STUDIENGANG
Soziale Arbeit B.A. (Präsenz)
ZEITRAUM
2010-2011
METHODE
Qualitativ:
Action Research

IN KOOPERATION MIT
Prof. Dr. Hermann Voesgen,
Prof. Dr. Frank Heidmann

"Prima Klima" - Ästhetische Intervention als interdisziplinäre Strategie im Rahmen des Projekts "Nachhaltige Hochschule". Das Gesamtprojekt "Nachhaltige Hochschule" war auf mehrere Semester angelegt (mit zum Teil wechselnden Teilnehmenden) und begann mit zwei Teilprojekten: einerseits der Erarbeitung eines Umweltberichts für die Fachhochschule und andererseits der Ideenfindung für kreative Eingriffe in den Hochschulalltag. Unter dem Titel "PrimaKlima" untersuchte das zuletzt genannte Teilprojekt die Vielfalt künstlerischer Interventionspraktiken im gesellschaftlichen Alltag mit dem Ziel, Strategien zu (er)finden, die den Hochschulalltag auf "klimatischer" Ebene verändern können und eine Kultur des lebendigen Lehrens, Lernens und Kommunizierens befördern und innerhalb wie außerhalb der Fachhochschule Spuren hinterlassen. Zum Abschluss wurde ein mehrtägiger Camp "FH - nachhaltig" auf dem Campus durchgeführt, mit einer Ausstellung, diversen Aktionen und Workshops zu Problembereichen wie Stromverbrauch, Mensagerichte, Abfallproduktion (u.a. Apfelbatterie-Experimente, Licht-aus/Fenster-zu Kampanie, Vegi-Kochkurs, Bau einer Riesenskulptur mit gerolltem Altpapier aus dem Papiercontainer der FH).

ERGEBNIS
hochschulöffentliche Präsentation
mehrtägiger Camp "FH - nachhaltig"