PROJEKTLANDKARTE

Menschen, Migrationen, Memoiren

Migrationsbewegungen in der Biographieforschung

LEHRENDE
Prof. Dr. Birgitt Ammann
PROJEKTART
InterFlex
STUDIENGANG
Soziale Arbeit B.A. (Präsenz)
ZEITRAUM
2010-2011, 2011-2012
METHODE
Qualitativ:
Literaturrecherche und - analyse,
Dokumentenrecherche und -analyse,
Interviews

IN KOOPERATION MIT
Prof. Dr. Susanne Freund

TEILNEHMENDE
15

Welche historischen Migrationsbewegungen verbergen sich hinter der Geschichte von Familien? Ziel des zweisemestrigen Seminars war die Erforschung migrationshistorischer Zusammenhänge anhand familiengeschichtlicher und biographischer Hintergründe der Teilnehmenden. Wissenschaftliches Handwerkszeug wie die quellenkritische Interpretation von Archivalien, die Auswertung persönlicher Dokumente, Literatur und digitaler Medien, Interviews mit Zeitzeug_innen sind zum Einsatz gekommen, um die Verwobenheit von Lebensgeschichten und historischen Ereignissen interdisziplinär zu erarbeiten und darzustellen. Ziel der Kombination sozialwissenschaftlicher und archivwissenschaftlicher Methoden ist die Förderung individuellen, interessegeleiteten, forschenden Lernens.

ERGEBNIS
Präsentation