PROJEKTLANDKARTE

Landflucht Jugendlicher in Brandenburg

LEHRENDE
Prof. Dr. Stefan Thomas
PROJEKTART
Werkstatt
STUDIENGANG
Soziale Arbeit B.A. (Präsenz)
ZEITRAUM
2013-2014
METHODE
Qualitativ:
Feldforschung,
Interviews,
Sozialraumanalyse

TEILNEHMENDE
20

In der Werkstatt wurde sich am Beispiel der Stadt Kyritz an der Knatter (Prignitz) mit der Frage beschäftigt, wie Jugendliche auf dem Lande ihre Zukunft sehen. Weiterführende Fragen waren: Was machen Jugendliche auf dem Lande? Welche Probleme haben Sie beim Erwachsen- und Selbstständigwerden? Welche Pläne machen sie sich für ihre Zukunft? Ist Landflucht ein Thema? Entlang dieser Fragen wurde sich in der Werkstatt mit für die Soziale Arbeit relevanten Theorien auseinandergesetzt. Im Rahmen von zwei Feldaufenthalten wurden die Fragen mit sozialwissenschaftlichen Methoden wie Feldforschung, Interviews, Sozialraumanalyse etc. untersucht, mit dem Ziel, Ergebnisse in mögliche Angebote der Sozialen Arbeit zu übersetzen. Dazu wurde u. a. mit der Bürgermeisterin und Stadtverwaltung, mit der Arbeitsagentur, mit Jugendclubs und Vereinen und natürlich mit den Jugendlichen zusammengearbeitet.

ERGEBNIS
Werkstattbericht (Sozialreport),
hochschulöffentliche Präsentation
PRAXISPARTNER
Stadt Kyritz