PROJEKTLANDKARTE

Gut leben im (HOHEN) Alter

LEHRENDE
Prof. Dr. Jutta Bott
PROJEKTART
Seminar
STUDIENGANG
Soziale Arbeit B.A. (Präsenz)
ZEITRAUM
2009-2012
METHODE
Qualitativ:
(Experten)Interviews

Quantitativ:
Fragebögen

Im Mittelpunkt des Projektes stand die Auseinandersetzung mit der Lebensqualität älterer und hochbetagter Bewohnerinnen und Bewohner in einer ländlichen und einer städtischen Region in Brandenburg, mit dem Ziel die Möglichkeiten und Grenzen von Selbstorganisation, Aktivierung und Vernetzung für und mit älteren Menschen auszuloten, damit diese bis zum Ende im gewohnten Sozialraum leben können. Im Rahmen der Praxisforschung und Evalutaiton im Bereich der Sozialraumorientierung und Netzwerkarbeit wurden (Experten)Interviews und Bewohnerbefragungen durchgeführt.

PROJEKT-WORKSPACE
http://www.fh-potsdam.de/forschen/projekte/projekt-detailansicht/project-action/show/Project/silqua-gut-leben-im-hohen-alter/

ERGEBNIS
Abschlussbericht,
diverse öffentliche Veranstaltungen: Vorträge, Foren, Podiumsdiskussionen,
Abschlusstagung "Adieu späte Freiheit?" am 16.02.2012
PRAXISPARTNER
Förderverein Akademie 2. Lebenshälfte im Land Brandenburg e. V., Soziale Stadt Potsdam e.V. und Haus der Generationen und Kulturen in Potsdam
FINANZIERUNG
Drittmittel: BMBF Silqua – Fachhochschulen forschen – Soziale Innovationen für Lebensqualität im Alter