PROJEKTLANDKARTE

Gamification - Spielerisch Lernen

LEHRENDE
Dipl.-Päd. Petra Müller
PROJEKTART
InterFlex
STUDIENGANG
Soziale Arbeit B.A. (Präsenz)
ZEITRAUM
2011-2012
METHODE
Qualitativ:
Literaturrecherche und -analyse,
teilnehmende Beobachtung

IN KOOPERATION MIT
Prof. Reto Wettach

In der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts galt das Spielen am Computer als weitgehend unproduktive Tätigkeit, die aus pädagogischer Perspektive sehr ambivalent bewertet wurde. Mit der Etablierung von E-Learning ist auch das Potenzial für Lernprozesse erkannt worden. Computerspiele sind zu einer gesellschaftlichen Interaktionsform geworden. Im Designbereich hat sich dafür der Begriff "Gamification" etabliert. In der Pädagogik und der Psychologie setzt sich der Begriff "Serious Games" für spielerische Anwendungen durch, die vordergründig das Ziel verfolgen, dass die Nutzerinnen und Nutzer etwas lernen. Im Rahmen der InterFlex-Veranstaltung haben die Studierenden die Potentiale von Computerspielen für Lernprozesse bzw. Wissensvermittlung untersucht. Thematisch standen Spielszenarien aus dem Bereich Umweltbildung im Fokus. Hintergrund dieser Schwerpunktsetzung ist die Verknüpfung mit dem BMBF-Forschungsprojek "Experience the Energy".

ERGEBNIS
Tagung: The Games, Life & Utopia Conference (11.11.2011)