PROJEKTLANDKARTE

Empirisches Arbeiten

unter BerĂĽcksichtigung von Gender & Diversity

LEHRENDE
Prof. Dr. Gudrun Perko
PROJEKTART
InterFlex
STUDIENGANG
Soziale Arbeit B.A. (Präsenz)
ZEITRAUM
2012-2013
METHODE
Qualitativ:
Interviews

IN KOOPERATION MIT
Angela Redemeyer

Ausgangspunkt des Seminares war, dass sich die Forderung nach einer Berücksichtigung von Gender & Diversity in akademischen Kontexten kaum noch ignorieren lässt (Stichworte Gender Mainstreaming und Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz). In keiner wissenschaftlichen Arbeit, in keiner Forschungs- oder Projektkonzeption - und zwar fachbereichsübergreifend - können Gender & Diversity unproblematisiert und/oder unkommentiert „umgangen“ werden. Der Herausforderung einer angemessenen Berücksichtigung von Gender & Diversity in studentischen wissenschaftlichen (Bachelor-) Arbeiten, Forschungs- oder Projektideen stellten sich Studierende verschiedener Fachbereiche. Das Hauptaugenmerk lag bei der Umsetzung eigener wissenschaftlicher, empirischer Forschungsarbeiten oder Praxisprojekte.

ERGEBNIS
Dokumentation