PROJEKTLANDKARTE

Drama Baby

Genderkonstruktionen in Castingshows - Mediale Inszenierungen von Weiblichkeit

LEHRENDE
Prof. Dr. Andrea Schmidt
PROJEKTART
InterFlex
STUDIENGANG
Soziale Arbeit B.A. (Präsenz)
ZEITRAUM
2011-2012
METHODE
Qualitativ:
Literaturrecherche und -analyse,
Medienanalyse

IN KOOPERATION MIT
Prof. Dr. Gudrun Perko
Prof. Anne Quirynen
Prof. Dr. Jan Distelmeyer

In diesem Seminar wurden Medienformate wie Germanys next Topmodel bezogen auf Normierungen von Körpern und Geschlechtsinszenierungen sowie Heteronormativität analysiert und der Wandel des weiblichen Schönheitsideals nachgezeichnet. Paradigmen wie Selbstverantwortung und Selbstunternehmertum sollten vor einem sozialpoltischen Hintergrund eingebettet werden. Auf dieser Basis wurden pädagogische Ansätze diskutiert und erarbeitet, die jungen Frauen bei der Ausbildung eines stabilen körperlichen Selbst unterstützen können. Das Seminar war Teil eines Verbundes von 3 Veranstaltungen. Zu diesem Verbund gehörten auch die Veranstaltungen: Vortrags- und Filmreihe "Das sieht man doch. Inszenierungen von Identität und Alterität" und die Ringvorlesung "Let' s talk about Gender und Diversity als berufliche Schlüsselkompetenzen".

ERGEBNIS
Präsentation