PROJEKTLANDKARTE

Beauty für Mädchen und Klettern für Jungen …?

Gender/Queer und (offene) Jugendarbeit

LEHRENDE
Prof. Dr. Gudrun Perko
PROJEKTART
Lehrendenprojekt
STUDIENGANG
Soziale Arbeit B.A. (Präsenz)
ZEITRAUM
2011-2012
METHODE
Qualitativ:
Interviews,
teilnehmende Beobachtung

IN KOOPERATION MIT
Leah Carola Czollek

TEILNEHMENDE
15

In der Sozialen Arbeit spielen Gender- und Queer-Kompetenzen zunehmend eine größere Rolle. Auffällig aber ist eine Kluft zwischen Jugendhilferecht, Forschungen und Publikationen der Jugendhilfe und der Praxis. Im Projekt wurde herausgearbeitet, was Gender und Queer Kompetenzen über eine bloße Aufzählung hinaus tatsächlich beinhalten? Dabei wurde im Projekt „forschendes Lernen“ in der Praxis mit folgender Forschungsfrage durchgeführt: Welche Gender/Queer Kompetenzen brauchen wir als Sozialarbeiter_innen in der Praxis der (offenen) Jugendarbeit? Wie verhalten sich die notwendigen Kompetenzen in der Praxis der (offenen) Jugendarbeit mit den Kompetenzen, die in der Ausbildung vermittelt werden?

ERGEBNIS
Berichte der studentischen Forschungsprojekte,
Fotoausstellung